Erfassung der Ackerwildkrautvegetation im Landkreis Forchheim


Sie befinden sich unter: Downloads / Berichte

Erfassung der Ackerwildkrautvegetation im Landkreis Forchheim

Im Rahmen der Artenschutzkampagne „Bayerns UrEinwohner“ 2009 führte der Landschaftspflegeverband Forchheim das Projekt „Scherben bringen Glück – Artenvielfalt auf Kalkscherbenäcker“ im Landkreis Forchheim durch. Die UrEinwohner-Art im Landkreis ist Adonis aestivalis, das Sommer-Adonisröschen. Es handelt sich dabei um eine Charakterart der Haftdolden-Adonisröschen-Gesellschaft, die an den speziellen Standort Kalkscherbenacker gebunden ist. Durch die Intensivierung der Landwirtschaft, die Umwandlung der Ackerflächen in Grünland und die Aufgabe der Bewirtschaftung sind die Ackerwildkräuter gefährdet. Zielsetzung des Projekts war es, die Situation der Leitart Adonis aestivalis und weiterer Arten der Haftdolden-Adonisröschen-Gesellschaft im Landkreis festzustellen und der Öffentlichkeit die Besonderheit der Kalkscherbenäcker nahe zu bringen.
Webseite Webseite: http://www.lpv-fo.de/
Autor Autor: Landschaftspflegeverband Forchheim e. V.
Zuletzt aktualisiert Zuletzt aktualisiert: 17:20:45 01.10.2011
Grösse Grösse: 3.86 MB
Herunter geladen Herunter geladen: 3159
Angeschaut Angeschaut: 4852

Verwandte Kategorien





Der LPV Forchheim ist Mitglied des DVL.